Außenwerbung: Erteilung - Genehmigung

Zurück

Ansprechpartner/in

 Standort

Bauamt
Schürenkamp 16
49324 Melle
Telefon: 05422 965-444
Internet: http://www.stadt-melle.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Di.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Mi.: 08.00 - 12.30 Uhr
Do.: 08.00 - 12.30 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr




Allgemeine Informationen

Unter Außenwerbung werden die Werbeformen verstanden, bei denen sich der Werbeträger im öffentlichen Raum befindet. Das Anbringen von Außenwerbung ist in der Regel genehmigungspflichtig.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an das Bauamt der Stadt Melle. Im Bauinfocenter (Telefondurchwahl 05422 965-444) werden Sie weitergeleitet an die zuständigen Sachbearbeiter.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Den Umfang des Bauantrages stimmen Sie mit dem zuständigen Sachbearbeiter ab. In der Regel sind neben dem Bauantragsformular mindestens Lageplan und Zeichnung und/ oder Fotomontage einzureichen. Bei freistehenden Werbeanlagen kann ein Standsicherheitsnachweis erforderlich sein.

Welche Gebühren fallen an?

Es wird eine Baugenehmigungsgebühr nach den Anlagen zur Baugebührenordnung sowie ggf. eine zusätzliche Sondernutzungsgebühr erhoben.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Antrag ist rechtzeitig vor Anbringung der Werbeanlage zu stellen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Bearbeitungsdauer u. a. von der Beteiligung verschiedener Fachstellen (z. B. Sraßenbauamt des Landes Niedersachsen oder des Landkreises Osnabrück) abhängt.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Gegebenenfalls ist darüber hinaus eine Sondernutzungserlaubnis für die Nutzung des öffentlichen Raumes erforderlich. Darüber berät Sie im Einzelfall der Sachbearbeiter des Bauamtes.

Die NBauO gilt im Übrigen nicht für Werbemittel, die an den für diesen Zweck genehmigten Säulen, Tafeln oder Flächen angebracht sind.