Ehrenamt in der Corona-Pandemie

Zurück

Ehrenamt in der Corona-Pandemie

Bürgermeister Reinhard Scholz und Ehrenamtsbüro der Stadt Melle laden Vereine, Initiativen und Verbände am 21. April 2021 zu einem Online-Austausch via Zoom ein

Um die Infektionswelle zu brechen und der Ausbreitung des Virus zu begegnen, befindet sich in Deutschland seit Dezember 2020 erneut im sogenannten „Harten Lockdown“. Auch das Vereins- und Kulturleben und mit ihm das vielfältige ehrenamtliche Engagement kamen in der Stadt Melle zum Erliegen. Vor diesem Hintergrund laden Bürgermeister Reinhard Scholz und das städtische Ehrenamtsbüro zu einem Austausch über die aktuelle Situation und den Handlungsbedarf ein – und zwar am Mittwoch, 21. April, ab 18 Uhr via Zoom.

Das Ehrenamt in der Corona-Krise – Einladung zu einem Online-Austausch via Zoom.Das Ehrenamt in der Corona-Krise – Einladung zu einem Online-Austausch via Zoom.© Stadt MelleDass das Ehrenamt in Melle von großer Bedeutung ist, wird nicht zuletzt daran deutlich, dass in der Stadt mehr als 400 Vereine und Verbände existieren. „Gemeinsam wollen wir über Ihre Fragen, Wünsche und Ideen für eine Perspektive des bürgerschaftlichen Engagements in und nach der Corona-Pandemie sprechen“, sagt Reinhard Scholz an alle potenziellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerichtet.

Auf dem Programm steht um 18 Uhr die Begrüßung durch den Bürgermeister. Im Anschluss daran präsentiert die städtische Ehrenamtskoordinatorin Katja Rauer im Rahmen einer interaktiven Vorstellung die Ergebnisse der Vereinsumfrage des Rückenwind e.V. zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Danach besteht ab 18.30 Uhr die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Austausch, in dem es unter anderem um Herausforderungen, Ziele und Lösungsmöglichkeiten gehen soll. Diesem Programmpunkt schließt sich ab 19 Uhr ein zusammenfassender Ausblick an, in dessen Verlauf Bürgermeister Reinhard Scholz auch Fragen der Akteurinnen und Akteure aus dem Ehrenamtsbereich beantwortet.

Anmeldungen werden über das Internet unter dem Link www.stadt-melle.info/ehrenamt  entgegengenommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten am Veranstaltungstag einen Link über ihre angegebene E-Mail-Adresse.

Meldung vom 12.04.2021