„Essbare Wildkräuter – die Schätze der Schöpfung“

Zurück

„Essbare Wildkräuter – die Schätze der Schöpfung“

„Meller Naturführung“ am 6. Juni 2021 mit Irmgard Rösner im Grenzgebiet von Melle und Bad Essen

Essbare Wildkräuter stehen im Mittelpunkt einer Exkursion, die am Sonntag, 6. Juni, im Rahmen der „Meller Naturführungen“ im Grenzgebiet von Melle und Bad Essen stattfindet. Der Start erfolgt um 15 Uhr auf dem Wanderparkplatz „Saurierfährten“ an der Buerschen Straße in Barkhausen (Altkreis Wittlage). Die Exkursionsleitung liegt in den Händen von Irmgard Rösner. Zu dieser etwa zwei Stunden dauernden Tour sind alle Interessierten willkommen. Für Erwachsene kostet die Teilnahme 4 Euro. Kinder zahlen die Hälfte.

Über essbare Wildkräuter informiert Irmgard Rösener während der Exkursion, die das Umweltbüro der Stadt Melle am Sonntag, 6. Juni, im Rahmen der „Meller Naturführungen“ ausrichtet.Über essbare Wildkräuter informiert Irmgard Rösener während der Exkursion, die das Umweltbüro der Stadt Melle am Sonntag, 6. Juni, im Rahmen der „Meller Naturführungen“ ausrichtet.© Angelika Koch-Schmid / pixelio.de„Schon Hildegard von Bingen erkannte die Wirkung der Wildkräuter. Sie geben uns Nahrung, Stärke und Kraft durch ihre Vitamine, ätherischen Öle und Bitterstoffe. Während unserer Exkursion werden wir gemeinsam die Pflanzenwelt erkunden“, berichtet die Naturführerin.

Die Voranmeldung zu jeder Exkursion ist verpflichtend und muss direkt bei dem betreffenden Naturführer beziehungsweise bei der betreffenden Naturführerin erfolgen – im aktuellen Fall bei Irmgard Rösener unter der Telefonnummer 05427/784 oder per E-Mail unter irmgard.roesner@osnanet.de.

Das Umweltbüro der Stadt Melle weist darauf hin, dass bei jeder Naturführung bis auf weiteres diverse Regeln im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung beachtet werden müssen. Details dazu entehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Datei.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es im Internet unter  https://www.melle.info/portal/seiten/naturfuehrungen-919000273-20301.html.

Meldung vom 01.06.2021Letzte Aktualisierung: 02.06.2021